Verkaufen Kontakt

Immobilienvergleich

Monaco Ville Monaco

Monaco Ville Monaco

Mit einer Fläche von 0,2 Quadratkilometern ist Monaco-Ville der kleinste der vier Stadtteile Monacos. Er zeichnet sich besonders durch historische Denkmäler, den Fürstenpalast der Grimaldis und seine ausgezeichnete Lage auf einer Halbinsel an der Côte d’Azur aus. Monaco-Ville gilt als der älteste Teil der Stadt und bietet einen wertvollen Einblick in den geschichtlichen Werdegang Monacos.

Mit seinen milden Wintern und einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 17 Grad ist Monaco ein beliebtes Urlaubsziel und gerade im Sommer sehr gut besucht. Die Amtssprache ist Französisch. Die wenigsten Einwohner Monacos sprechen heute noch monegassisch, die Sprache der Fürsten.

Der Adel – Monaco Ville als Wohnort der Fürstenfamilie

Man nennt Monaco-Ville mit seiner malerischen Altstadt auch Le Rocher. Der Name ist auf die teils steile Hanglage zurückzuführen und bedeutet „der Felsen“. Die Höhe des Gebietes unterstreicht die Wichtigkeit, die es nicht für historisch, sondern auch noch heute für die Monegassen hat.

Da der Bezirk der Hauptsitz der Fürstenfamilie ist, ist er touristisch eine der Hauptattraktionen Monacos. Der Palast (Palais Princier de Monaco) ist heute nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich. Erbaut wurde er 1191, die Erweiterungen hielten jedoch bis ins 19. Jahrhundert an. In Einrichtung und Architektur vereint dieser Palast diverse Stilrichtungen vom Mittelalter bis zur Renaissance.

Die Fürstenfamilie Grimaldi lebt seit 1297 in Monaco. Das ursprünglich aus Genua stammende Adelsgeschlecht herrscht noch heute. Der wohl bekannteste noch lebende Grimaldi ist Fürst Albert von Monaco, der am 06. April 2005 den Thron in der Festung Monaco-Villes bestieg.

 

Die berühmten Sehenswürdigkeiten des Fürstenfelsens

Monaco-Ville bietet viele Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum. Auf einem Spaziergang durch die Gassen des Ortes kann man kaum ein paar Meter gehen, ohne ein weiteres historisch geprägtes Gebäude zu erblicken. Die Altstadt ist dank ihrem Charme, den kleinen Geschäften und Cafes und der dichten Bebauung sehr beliebt bei Urlaubern.

Besonders sehenswert sind die Hauptkirche Monacos, die Kathedrale Nodre-Dame-Immaculée, welche 1903 fertiggestellt worden ist und das ozeanografische Museum, das einen weltweit einzigartigen Ruf genießt. Nicht zuletzt, da es zeitweise von dem Pionier der Meeresforschung, Jacques-Yves Cousteau, geleitet worden ist.

Bei einem Spaziergang vom Palast zum ozeanografischen Museum durchquert man die Gärten St. Martin. Der erste öffentliche Park des Fürstentums wurde 1816 auf verlassenem Gelände angelegt und ist heute eine willkommene grüne Ruhezone in der dicht besiedelten Stadt am Meer. Hier befinden sich außergewöhnliche Pflanzen in mediterranem Flair und Kunstobjekte, wie zum Beispiel die Bronzestatue von Albert l. von Monaco. Die gepflegte Parkanlage bietet einen schönen Kontrast zu der belebten Altstadt Moncaco-Villes.

Rund um den Fürstenpalast finden sich Gebäude aus der Belle Époque (1884-2914). Jeden Tag kann man auf dem Platz vor dem Palast um 11:55 Uhr die Wachablösung beobachten. Dort befindet sich ebenfalls der Justizpalast, der auf Wunsch von Prinz Louis dem Zweiten errichtet worden ist und La Rampe Major et Porte Neuve, die Rampe Major, ein Weg aus roten Ziegelsteinen, der zwischen zwei Jahrhunderte alten Torwegen verläuft.

 

Monaco – Land der Einwanderer

Monaco, der zweitkleinste Staat der Welt, ist als Wohnort der Reichen bekannt. Luxus gehört hier in vielen Regionen zum guten Ton. Tatsächlich sind die meisten Einwohner des Fürstentums Zugezogene, ein Drittel davon Millionäre oder Milliardäre (4 Stück im Jahr 2018).

In Monaco leben rund 38.400 (Stand 2015) Menschen, wovon nur ca. 975 (Stand 2008) im Stadtteil Monaco-Ville wohnen. Damit hat das Fürstentum die größte Bevölkerungsdichte der Welt.

Erhebungen des Auswärtigen Amtes nach gibt es ca. 9.160 monegassische Staatsbürger. Rund 18.400 Einwohner stammen ursprünglich aus Frankreich, Italien oder Deutschland. Der Anteil der französischen Einwohner Monacos nimmt jedoch aufgrund einer neuen Steuerregelung immer weiter ab. Demnach sind Franzosen in Monaco steuerpflichtig und wollen sich die hohen Lebenshaltungskosten, die jahrelang durch Steuerersparnisse ausgeglichen werden konnten, oft nicht mehr leisten.

 

Der Immobilienmarkt im Wandel

Je nach Lage und Ausstattung kann man in Monaco-Ville für ein Ein-Zimmer-Apartment mit 3,5 Millionen Euro Kaufpreis rechnen. Vom ein- bis mehrstelligen Millionenbereich sind bei einem Immobilienkauf kaum Grenzen gesetzt. Da Monaco von den Reichen und Berühmten gerne als Zweitwohnsitz und Sommerresidenz genutzt wird, ist die Nachfrage entsprechend hoch. Dadurch steigen die Preise stetig an. 2016 lag der Preis pro Quadratmeter laut einer Studie bei 41.400 Euro, wie das „Manager Magazin“ berichtet. Das entspricht einer Preissteigerung von 180 Prozent in den letzten zehn Jahren. Vorausgesagt ist eine Stabilisierung des Marktes, da das Angebot nicht wächst, die Nachfrage jedoch gleichbleibend groß ist. Da in Monaco, und speziell in Monaco-Ville, keine Bauflächen zur Verfügung stehen und alles sehr dicht bebaut ist, werden nur selten neue Projekte realisiert, weshalb kein nennenswerter Gebäudezuwachs zu verzeichnen ist.

Monaco unterteilt seine Einwohner in drei Kategorien. Die gebürtigen Monegassen, die Anspruch auf eine staatliche Wohnung haben und diese auch vererben können. Die Landeskinder, die die Staatsbürgerschaft nicht besitzen, jedoch seit mehreren Generationen im Fürstentum leben und deshalb Anspruch auf eine Wohnung in nichtstaatlichem Besitz haben. Die dritte Kategorie umfasst die wohlhabenden Ausländer. Sie haben keinen Anspruch, kaufen sich jedoch eine oder mehrere Immobilien als Wohnsitz und Wertanlage.

Immobilien Monaco Ville Monaco

Wir suchen Immobilien zum Verkaufen in Monaco!

  • € 1'670'000
  • 4 Zimmer
  • 2 Badezimmer
  • 2300 m²

Wir suchen Immobilien zum Verkaufen in Monaco!

  • € 1'250'000
  • 2 Zimmer
  • 2 Badezimmer
  • 2340 m²

Wir suchen Immobilien zum Verkaufen in Monaco!

  • € 2'190'000
  • 2 Zimmer
  • 2 Badezimmer
  • 1870 m²
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Immobilienmakler in Monaco, um über WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an info@immobilien-monaco.com

× Was können wir für Sie tun?